Allgemein, Kreativ-Sein

Abstraktes Acrylbild malen

Gerade wenn man noch nicht so oft gemalt hat oder es schon ein Weilchen her ist oder man sich einfach noch nicht traute, den Pinsel in die Hand zu nehmen und loszuschwingen, ist die Hemmschwelle dazu etwas höher. In diesem Video zeige ich dir eine Möglichkeit, wie man es leicht bewerkstelligen kann.

Obwohl ich das fertige Bild diesmal (ausnahmsweise!) mehr oder weniger im Kopf hatte, wurde es dann doch anders (das war übrigens auch der Fall bei meinem Liebling – dem Phönix Bild – hm, weiß gar nicht, ob ich es hier mal hochgeladen hatte..dort wollte ich etwas völlig anderes malen, doch der Phönix war stärker, er wollte um jeden Preis heraus ♥ )

Hier im Zeitraffer das Video mit den einzelnen Schritten:

Würde mich über dein Feedback sehr freuen (❁´◡`❁)

Im angepinnten Kommentar beim Video bat ich auch um Hilfe, wie es den Zusehern am besten gefällt. Ich hatte einen Schwung zu wenig energisch ausgeführt, wie ich fand, und war dann dermaßen verunsichert, ob das Bild trotzdem gefällt. Es folgte der Versuch des „Ausbesserns“, damit der „Fehler“ nicht mehr sichtbar war – jedoch, es war ja kein Fehler und somit auch kein Ausbessern notwendig – dennoch fühlte es sich für mich in diesem Moment nicht ganz stimmig an. Und kam schließlich doch zu einem Ergebnis, das ich auch veröffentlichen konnte. Dennoch bat ich um Feedback (um ja auch eine Bestätigung von positiven Reaktionen zu erhalten – und ich war aber zuerst mehr als skeptisch, ob diese nun auch positiv ausfallen würden – ja, aktuell waren dies unter anderem ein Teil meiner Befürchtungen 😉 )

In diesem Bild hier der „Stein des Anstoßes“ 🙃 der weiße Kreis links war mir nicht schwungvoll genug, er sollte jetzt auch kein perfekter Kreis, oder überhaupt eine exakte Rundung aufweisen, dennoch störte mich etwas daran. Jedoch, wenn ich mir das fertige Bild ansehe, wäre es dann „nur so“ doch etwas wenig gewesen – jetzt würde mir dann etwas fehlen hihi. Hat also alles seine Berechtigung – abgesehen davon, ist ja ohnehin alles subjektiv. Jedem, wie es ihm gefällt – und ich bin froh, dass ich den Beitrag veröffentlicht hatte. Und ja, malen vor der Kamera ist etwas völlig anderes, als ohne. Da darf man darauf achten, dass die Hand nicht direkt vor dem Handy, also meiner Kamera 😀 sich befindet, man nicht zu oft, zu weit weg und dann wieder zu nahe ist (schnitt da einiges heraus hihi), dass das Licht passt und natürlich hatte ich auch etwas weniger Platz. Da das Stativ mittig stand, für die mir bestmöglichen Aufnahmen, als auch vom Platz an sich her. Nebenher immer wieder auf den Speicher achten. Da kanns auch schon mal sein, dass ich alles unterbrechen muss, um die aktuellen Aufnahmen auf den Lapi zu übertragen, damit ich wieder mehr Speicherplatz habe. Zudem kann ich dabei nicht ganz abschalten. Wenn ich nur für mich male, vergesse ich alles um mich herum und kann dann auch schon mal über Stunden gehen – aber ich liebe es dennoch, das eine wie das andere. Und ich möchte nun auch niemandem die Ohren voll jammern hehe.

Hier also das fertige Bild. Horizontal oder Hochkant, wie es euch gefällt. Signatur fehlt noch und ich denke, ich werde sie – ach, das lasse ich noch offen .. 😉

Allgemein

Acrylbilder auf Leinwand

Stand heute um halb 6 Uhr morgens auf und malte und malte und malte. Zwischendurch musste ich kurz mal in ein Geschäft gehen, da ich weitere Farben brauchte – und malte weiter.

Musste heute einfach sein. Habt ihr auch solche „Anfälle“? 🙂

Gefällt ein Bild besonders gut? Welches?

Einige der Bilder hatte ich bereits vor einiger Zeit gemalt und ich hatte bei manchen das Gefühl, dass noch etwas fehlt. Nun wurden sie heute fertig gestellt. Alle! Heute! 😀

Endlich – einige warten noch auf mich, aber viele haben es ins Finale geschafft (denke ich hihi).

Frage an alle Maler, Zeichner und kreativen Köpfe – habt ihr das auch, dass ihr mal ein Bild oder Projekt in die Ecke stellt, und erst nach einer gewissen Zeit, es quasi fertig macht? Bei einer Geschichte, einem Buch, verstehe ich das ja auch, aber bei einem Bild? ^^

Bei manchen Bildern dachte ich mir auch im Nachhinein – WTF? Ernsthaft? Aber ok – sehe nun auch genauer hin und nun ja, vllt übermale ich sie ja auch in 10 Jahren wieder…wer weiß, wer weiß.. 😉

Würde mich über eure Meinungen dazu nun extra freuen, da ich da mega gespannt bin, wie es euch dabei geht und ob ihr ähnliche Erfahrungen in dieser Richtung gemacht habt oder ob ich einfach nur „anders“ bis 🙂

Kurzvideo auf YT 😀 mit musikalischer Untermalung und in der ganzen Pracht 🙂 😀 ✨🎈😂💝